Pufferspeicher

Der Pufferspeicher ist ein Behaelter zur Speicherung von thermischer Energie, welche zu einem bestimmten Zeitpunkt an den benoetigten Ort weitergegeben wird.

Um die Waermeverluste des Puffers geringzuhalten, wird dieser mit einer speziellen Daemmung geliefert.

Den groessten Vorteil in der Nutzung dieser Behaelter besteht in der Erhoehung der Betriebsdauer von Festbrennstoffkesseln (Holz, Pellets, Biomasse), was den Komfort deutlich erhoeht.

Wenn ein korrekt dimmensionierter Puffer eingesetzt wird, muss der Kessel rarer befuellt werden und eine einzige Fuellung kann (je nach Anlage und Temperaturverhaeltnissen) die zur Heizung benoetigte Energie auch fuer 1 -2 Tage bereitstellen.

Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass der Kessel viel laenger im Limit seiner Nennleistung funktioniert, also maximalen Wirkunsgrad hat und somit weniger Brennstoff benoetigt da der Verbrennungsprozess am Effizientesten ist, am Wenigsten verbraucht, keine Ablagerungen verursacht, keinen Rost bildet und somit die Lebensdauer des Kessels deutlich verlaengert.

Darueberhinaus sind die positiven Auswirkungen auf eine intakte, gesundere Umwelt auch sehr wichtig.

Je nach Bedarf, koennen neben Festbrennstoffkesseln auch Waermepumpen, Solarkollektoren, sonstige Kessel an Pufferspeicher angeschlossen werden, um die Energie am Effizientesten zu steuern.

Es gibt viele konstruktive Varianten von Pufferspeichern: ohne Waermetauscher, mit 1 oder 2 Waermetauscher, Hygienespeicher, Tank - in - Tank Speicher, Kombispeicher, Pufferspeicher mit ovalem Querschnitt (passen durch kleinstmoeglichste Tuerspalten), usw.

Je nach Anwendung, koennen saemtliche Pufferspeicher mit einem Inhalt von bis 100.000 L geliefert werden (ober- oder unterirdisch).